• 02.05.2016: !!! Wir suchen Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen!!!!
  • 02.05.2016: Wir suchen Verstärkung für unsere Mannschaften. Ob 1. oder 2. Männer, Frauen oder C - Jugend. Alle sind willkommen....
  • 02.05.2016: !!! Wir suchen Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen!!!!
  • 02.05.2016: Wir suchen Verstärkung für unsere Mannschaften. Ob 1. oder 2. Männer, Frauen oder C - Jugend. Alle sind willkommen....
  • 02.05.2016: !!! Wir suchen Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen!!!!
  • 02.05.2016: Wir suchen Verstärkung für unsere Mannschaften. Ob 1. oder 2. Männer, Frauen oder C - Jugend. Alle sind willkommen....
  • 02.05.2016: !!! Wir suchen Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen!!!!
  • 02.05.2016: Wir suchen Verstärkung für unsere Mannschaften. Ob 1. oder 2. Männer, Frauen oder C - Jugend. Alle sind willkommen....
  • 02.05.2016: !!! Wir suchen Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen!!!!
  • 02.05.2016: Wir suchen Verstärkung für unsere Mannschaften. Ob 1. oder 2. Männer, Frauen oder C - Jugend. Alle sind willkommen....

HSG Warnemünde siegt und steigt in die Landesklasse auf !!!

Ostseesparkasse RostockSIGNAL IDUNA - Martin BernittTischlerei-Bernitt GmbH & Co. JOYRIDE AutovermietungFleischerei Lührmann

01

Jun

1.Männer

HSG Warnemünde siegt und steigt in die Landesklasse auf !!!

Am Samstag um 13 Uhr erwartete die HSG Warnemünde den SV Pastow II.

Nun war es also endlich soweit . Die HSG Warnemünde konnte nach dem Abstieg im Jahr 2011 endlich wieder in die Landesklasse aufsteigen. Seitdem hat sich einiges getan. So spielt man mittlerweile nicht mehr im berüchtigten Mückenstadion sondern zog in den Sportpark in der Parkstraße. Zudem hat man wieder eine zweite Männermannschaft, eine D- Jugend und ab demnächst auch eine Frauenmannschaft.

Personell änderte sich nicht viel bei der HSG Warnemünde. Einzig Schult rückte für Hafftstein nach hinten rechts. Ansonsten spielte die gleiche Elf wie in Schwaan. 
Man sah von Beginn an die Konzepte beider Teams. Pastow versuchte hinten kompakt zu stehen und über Konter zum Erfolg zu kommen. Die HSG versuchte ruhig das Spiel aufzubauen und ein spielerisches Übergewicht zu schaffen. Das gelang auch und bereits nach kurzer Zeit hatte Bernitt die erste vielversprechende Chance. Das sollte es dann aber auch erstmal gewesen sein. Bis zur 27 Minute, als Jesper einen diagonalen Ball auf Pontus brachte. Pontus nahm den Ball mit der Brust runter und schoss unhaltbar in den linken Giebel. Welch ein Jubel auf und neben dem Platz. Das Tor gab den Warnemündern mehr Sicherheit in ihren Aktionen und mit dem Halbzeitpfiff fiel das 2:0. Taleb kam völlig frei nach einem Standart an den Ball und zog ab. Der Ball wäre wohl weit daneben gegangen aber Geppert stand goldrichtig und brauchte den Schlappen nur noch hinzuhalten. Nun war man also nur noch 45 Minuten vom Ziel des Aufstiegs entfernt. Von Pastow kam nicht allzu viel in der ersten Hälfte was vielleicht auch auf ihre personelle Situation zurückzuführen ist.
In Hälfte zwei dann das gleiche Bild. Chancen gab es genug um das Spiel früh endgültig zu entscheiden aber allesamt wurden sie zum Teil sträflich liegengelassen. So dauerte es bis zur 75. Minute als Zootzky eine Flanke von der linken Seite volley in die Maschen drosch. Jetzt gingen die Köpfe der Pastower nach unten und die HSG konnte innerhalb von 9 Minuten den Spielstand auf 5:0 erhöhen. Erst war es Bernitt mit seinem 21! Saisontor und anschließend Taleb. Der Treffer der Pastower zum 5:1  war nur noch Ergebniskosmetik und störte kaum noch jemanden. Heinz stellte dann kurz vor Schluß mit einem schulbuchmäßigem Kopfball den alten Abstand wieder her. Danach war dann nur noch Freude und Jubel. Die obligatorischen Sekt- und Bierduschen durften dabei natürlich nicht fehlen.
Der Aufstieg 3 Spieltage vor Ligaende ist das Ergebnis kontinuierlicher Arbeit und einer geschlossenen Mannschaftsleistung über die gesamte Saison. Auch 5 Punkte Rückstand zur Winterpause haben die Verantwortlichen nicht nervös gemacht und man hat weiter am Ziel Aufstieg gearbeitet. Einer Niederlage stehen Stand heute 17 Siege und 5 Remis gegenüber. Dazu stellt man die beste  Heim- und Auswärtsmannschaft.
Ein Ziel hat die Mannschaft aber dennoch. Am 27.6.1015 findet auf der Anlage des PSV Rostock das Kreismeisterschaftsendspiel beider KOL Meister statt. Gegner dort wird dann entweder der Bölkower SV II oder der Förderkader II sein.

Social Media

Weitere Berichte

27

Nov

1. Männer am 14. Spieltag mit Niederlage in Papendorf

Papendorf reichen effektive 25 Minuten zum 4:2-Sieg gegen eine kämpfende und spielerisch in weiten Teilen bessere HSG.

12

Nov

Endlich wieder drei Punkte für die 1. Männer

Trotz 80 Minuten Unterzahl fahren die Männer gegen Aufbau Sternberg einen verdienten Heimsieg ein

05

Nov

HSG-Männer verlieren gegen Förderkader II mit 3:5

In einem torreichen Spiel bei der 2. Mannschaft des Förderkader Rene Schneider war für die HSG-Männer erneut nichts zu holen.

02

Nov

1. Männer unterliegen am 11. Spieltag mit 1:3 gegen Goldberg

Trotz guter kämpferischer Leistung verliert die weiterhin verletzungsgeplagte HSG zu Hause gegen den TSV Goldberg.

29

Okt

1. Männer verlieren gegen LSG Elmenhorst und Güstrower SC 09

Nach dem Sieg in Teterow muss die HSG erneut hohe Niederlagen einstecken

Nächstes Spiel

23.02.2019 14:00

Bölkower SV

HSG Warnemünde

Tabelle

1. FSV Bentwisch

45

2. SV Teterow

33

3. Sievershäger SV

31

4. Brüeler SV

30

5. Mulsower SV

29

6. SG Warnow Papendorf

25

7. FSV Kritzmow

25

8. VfL Blau-Weiß Neu.

25

9. LSG Elmenhorst e.V.

24

10. TSV Einheit Tessin

24

11. Güstrower SC 09 II

15

12. TSV Goldberg

15

13. Bölkower SV

14

14. FC Förderkader Re.

14

15. FC Aufbau Sternberg

14

16. HSG Warnemünde

10

Besucher

Jetzt Online: 4
Heute Online: 53
Gestern Online: 309
Diesen Monat: 6857
Letzter Monat: 9705
Total: 201522

Sponsoren

JOYRIDE AutovermietungOstseesparkasse RostockTischlerei-Bernitt GmbH & Co. Massiv Bau Haus