• 02.05.2016: !!! Wir suchen Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen!!!!
  • 02.05.2016: Wir suchen Verstärkung für unsere Mannschaften. Ob 1. oder 2. Männer, Frauen oder C - Jugend. Alle sind willkommen....
  • 02.05.2016: !!! Wir suchen Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen!!!!
  • 02.05.2016: Wir suchen Verstärkung für unsere Mannschaften. Ob 1. oder 2. Männer, Frauen oder C - Jugend. Alle sind willkommen....
  • 02.05.2016: !!! Wir suchen Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen!!!!
  • 02.05.2016: Wir suchen Verstärkung für unsere Mannschaften. Ob 1. oder 2. Männer, Frauen oder C - Jugend. Alle sind willkommen....
  • 02.05.2016: !!! Wir suchen Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen!!!!
  • 02.05.2016: Wir suchen Verstärkung für unsere Mannschaften. Ob 1. oder 2. Männer, Frauen oder C - Jugend. Alle sind willkommen....
  • 02.05.2016: !!! Wir suchen Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen!!!!
  • 02.05.2016: Wir suchen Verstärkung für unsere Mannschaften. Ob 1. oder 2. Männer, Frauen oder C - Jugend. Alle sind willkommen....

HSG-Frauen besiegen den aktuellen Landesmeister

JOYRIDE AutovermietungTischlerei-Bernitt GmbH & Co. Fleischerei LührmannOstseesparkasse RostockMassiv Bau Haus

28

Okt

Frauenmannschaft

HSG-Frauen besiegen den aktuellen Landesmeister

Im achten Spiel gegen den FSV 02 Schwerin haben wir zum ersten Mal Punkte geholt und zwar nicht nur einen, sondern gleich alle Drei!

In bisher sieben Partien gegeneinander haben wir gegen den aktuellen Landesmeister der Verbandsliga noch nie einen Punkt geholt. Doch unsere gute Entwicklung der letzten Wochen und die bisher nicht unbedingt überzeugenden Leistungen der Gäste machten Mut.  
 
Bei stürmischem Wind an der Küste war es kein Spiel auf höchstem Niveau, aber eine kämpferisch starke Leistung von beiden Teams. Schwerin begann stärker und wir brauchten eine Viertelstunde, um ins Spiel zu kommen. Lisa Dräger im HSG-Tor sorgte mit einer souveränen Leistung dafür, dass die wenigen Schweriner Torchancen nichts Zählbares einbrachten. Auf der anderen Seiten gewannen wir zunehmend an Sicherheit und begannen auch im Spiel nach vorn mehr Akzente zu setzen. Amelie Hanck verfehlte nach jeweils guten Zuspielen zweimal haarscharf den Pfosten. Bis zur Pause entwickelte sich ein relativ ausgeglichenes, aber torloses Spiel.          
 
Auch in der zweiten Hälfte spielten wir weiterhin taktisch diszipliniert und mit hohem Einsatz. Wenn Schwerin doch vor unser Tor kam, hielt HSG-Torhüterin Dräger mit mehreren starken Paraden die Null fest. Obwohl Schwerin dreimal wechselte, konnten sie sich keine entscheidenden Vorteile erarbeiten. Nach etwa 70 Minuten hatte Josefine Geß nach tollem Anspiel von Amelie Hanck die Führung auf dem Fuß, aber die Schweriner Torhüterin konnte den Schuß noch zur Ecke lenken. Als zu Beginn der Schlußviertelstunde immer noch keine Tore gefallen waren, war klar: wer hier das erste Tor schießt, nimmt auch die Punkte mit nach Hause.  
 
In der 84. Minute tanzte sich Celine Hanto an der Strafraumgrenze durch drei Gegenspielerinnen, umkurvte noch eine weitere und versenkte den Ball dann unhaltbar oben links im Eck! Die Freude beim Team auf und neben dem Platz war riesig. Zum Glück liessen wir auch in der Schlußphase nichts mehr anbrennen. So gelang uns die große Überraschung, den Landesmeister ohne Punkte wieder in die Landeshauptstadt zu schicken.  
 
Am kommenden Mittwoch steht das Nachholspiel gegen den Regionalliga-Absteiger 1. FC Neubrandenburg 04 an. Es wird das erste Aufeinandertreffen beider Mannschaften in unserer noch jungen Vereinsgeschichte sein. Wir werden auch in diesem Spiel alles geben, um es den klaren Favoritinnen sehr schwer zu machen, die Punkte von der Küste zu entführen. 

Social Media

Weitere Berichte

06

Dez

Jede Stimme zählt: Zwei Vertreter der HSG bei der Wahl der Besten 2018 nominiert

Torhüterin Lisa Dräger und Trainer Jörg Burgstaler hoffen auf viele Stimmen bei der Wahl zur Spielerin bzw. zum Trainer des Jahres.

10

Nov

HSG-Frauen beenden starke Hinrunde mit klarem Sieg gegen den Rostocker FC II

Im letzten Spiel vor der Winterpause haben wir heute gegen die 2. Mannschaft des Rostocker FC einen klaren 4:0-Sieg eingefahren.

05

Nov

HSG-Frauen präsentieren sich stark bei 1:3-Niederlage gegen Rostocker FC I

Am 7. Spieltag der AOK-Verbandsliga verkauften sich die HSG-Frauen teuer beim Lokalrivalen Rostocker FC

01

Nov

HSG-Frauen verlieren deutlich mit 0:8 gegen Regionalliga-Absteiger

Niederlage gegen den Favoriten vom 1. FC Neubrandenburg 04 in einem Spiel mit zwei sehr unterschiedlichen Hälften

28

Okt

HSG-Frauen besiegen den aktuellen Landesmeister

Im achten Spiel gegen den FSV 02 Schwerin haben wir zum ersten Mal Punkte geholt und zwar nicht nur einen, sondern gleich alle Drei!

Tabelle

1. 1. FC Neubrandenbu.

22

2. Rostocker FC

21

3. FSV 02 Schwerin

11

4. HSG Warnemünde

10

5. Rostocker FC 95 II

3

6. Hagenower SV

2

Besucher

Jetzt Online: 3
Heute Online: 99
Gestern Online: 290
Diesen Monat: 4251
Letzter Monat: 10586
Total: 189211

Sponsoren

JOYRIDE AutovermietungTischlerei-Bernitt GmbH & Co. Massiv Bau HausSIGNAL IDUNA - Martin Bernitt